Kieler Strasse 31, 24340 Eckernförde

Makuladegeneration

Makuladegeneration

Veränderungen am und in der Nähe des Bereich des schärfsten Sehens kommen Altersbedingt sehr häufig in der Augenheilkunde vor. In den Industriestaaten, ist es die häufigste Erkrankung die mit einer erhebliche Sehbeeinträchtigung im Alter einhergeht. Die Ursache ist eine Ansammlung von Lipofuszin, welche dann zu einer Funktionsbeeinträchtigung im Retinalen Pigment Epithel (RPE) führt. Dabei sterben Zellen, die für die Lichtwahrnehmung zuständig sind, ab. Je weiter die Erkrankung voranschreitet, verschattet sich die Mitte (Ausbildung eines Zentralskotoms) und die Kontrastwahrnehmung ist stark heruntergesetzt.
Es werden 2 Formen der Makuladegeneration unterschieden.
1. die trockene Makuladegeneration
2. die feuchte Makuladegeneration.

Bei der feuchten Form

ist ein schneller Sehschärfenverlust zu beklagen. Meist kommt noch hinzu das gerade Linien, auf einmal verzerrt wahrgenommen werden. Wenn dies der Fall ist, muss schnellstmöglich eine Farbstoffuntersuchung durchgeführt werden und eine OCT, um herauszufinden ob sich Flüßigkeit im Bereich des schärfsten Sehens befindet. Die Ursache sind neu gewachsene Blutgefäße der Aderhaut. Wenn sich der Verdacht bestätigt hat, muss mit einer Injektionstherapie in den Glaskörper gestartet werden, um die Sehschärfe zu erhalten. Als Augenarzt biete ich diese Spritzentherapie (IVOM) in meiner Praxis an.

Bei der trockenen Form

Die trockene Form ist ein langsamer, schleichender Prozeß der Sehverschlechterung. Um dem entgegenzuwirken ist eine gesunde Lebensweise empfehlenswert und auf jeden Fall mit dem Rauchen aufhören. Ergänzend kann eine Nahrungsergänzungstherapie mit Lutein, Zeaxanthin, Zink, Vitamin B6, B12 und Folsäure durchgeführt werden.

Des weiteren werden Injektionen bei folgenden Erkrankungen durchgeführt:
– feuchter Makuladegeneration
– diabetischen Makulaödem
– maligner Myopie
– nach Venenverschluss der Netzhaut
– Gefäßneubildung bei seltenen Netzhauterkrankungen

Da die Praxis über einen eigenen Eingriffsraum verfügt, können die Injektionen sehr zeitnah und nach ihren Terminen angepasst (auch nachmittags) erfolgen.